gefährliche Tischkamine / Ethanol Kamine

admin am 22. Februar 2010

Wir möchten in diesem Beitrag auf die vielen TV Berichte über extremst gefährliche Tischkamine Bezug nehmen.

Wie es allen einst innovativen Ideen unserer Neuzeit geht, kommen nach ca. 12 Monaten Fernostprodukte auf den Markt. So verhielt es sich natürlich auch mit den Tischfeuern. Wir möchten hier einen kleinen Denkanstoß geben, und einfach informieren.

Wir selbst habe diese “Kamine” angeboten bekommen. Ein Großhändler sprach mich auf einer Messe an, da er von unserem Erfolg und unseren Absatzzahlen “Wind” bekommen hatte. Dieser bot mir Tischkamine für einen Einkaufspreis von 4,50€ an, diese kamen aus China. Wenn ich nun etwas rechne, komme ich auf einen ca. Einkaufspreis des Händlers von 2-3 Euro. Wenn wir von diesem Preis die Verpackung und die Reise aus dem fernen China abrechnen, bleiben ( so schätze ich ) 2 euro pro Tischkamin über.

Diese Kamine werden im Handel für 19,90 angeboten und verkaufen sich wie geschnitten Brot.

Das solche Ethanol Kamine keine wirkliche Sicherheit, geschweige denn Qualität darstellen können, ist denke ich klar. Nun höre ich aus allen Richtungen rufen, das Tischkamine gefährlich sein. RICHTIG: Tischkamine mit einem Herstellungspreis von ca. 2 Euro können auch keine Sicherheit bieten.

Schuldig an dieser ganzen Miesere ist nicht der Importeur, auch nicht die Chinese der sowas herstellt. NEIN auch wenn dies hart klingen mag, schuld sind nur die Kunden und ihre Gier nach einem noch “billigeren” Produkt, egal zu welchem “Preis”. Der Markt wird nur mit dem gesättigt was er verlangt.

Wenn ich mir im Baumarkt 3 mal eine eine billige Bohrmaschine kaufe, anstatt einmal eine “Gute”, ist dies nicht tragisch. Wenn ich aber einmal einen billigen Kamin kaufe, und mein Haus abgebrannt ist, brauche ich keinen 2ten Kamin mehr kaufen.

Ich hörte mal einen Kunden sagen: Herr Gang, wenn ich aber doch das Geld nicht habe, dann muss ich doch einen billigen Kamin kaufen.

Nun, wenn ich das Geld für einen Tischkamin nicht habe, dann kaufe ich mir keinen. Es lebt sich zugegebener Maßen auch ohne einen Tischkamin, wenn auch nicht so gemütlich.

Ich möchte abschließend an diese Stelle noch mit auf den Weg geben, das unser Tischkamin-Brenner einen höheren Materialpreis hat, als mich ein kompletter “China” Tischkamin im Einkauf kosten würde.

“Es gibt auf der Welt fast nichts, was man nicht ein wenig schlechter machen und billiger verkaufen könnte.
Wer nur auf den Preis achtet, wird zu Recht Beute solcher Geschäftspraktiken.
Es ist unklug, zuviel zu zahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu zahlen.
Zahlt man zuviel, verliert man ein bisschen Geld, mehr nicht.
Zahlt man zuwenig, verliert man manchmal alles, weil der gekaufte Gegenstand seinen Zweck nicht erfüllt.
Die Marktgesetze verbieten es, dass man für wenig Geld viel Leistung erhält -
das ist unmöglich. Kauft man vom billigsten Anbieter, muss man für den eventuellen Ärger etwas Geld zurücklegen.
Und wenn man das tut, hat man auch genug Geld, um etwas Besseres zu kaufen.”

(John Ruskin 1819-1900)

Abgelegt unter Allgemein | 6 Kommentare

6 Kommentare zu “gefährliche Tischkamine / Ethanol Kamine”

  1. Dirk Weierständtam 23. Februar 2010 um 09:40

    Hallo Fireseller Team, hallo Herr Gang

    ich möchte mich Ihrem Bericht anschließen. Sie haben vollkommen Recht. Schauen Sie sich mal um, wir werden überall von China Billigware überschwemmt. Die Menschen machen sich einfach keine Gedanken was Sie da genau kaufen.
    Ich bin von Ihrem Kaminen sehr überzeugt, und habe auch mit erschrecken die anderen China Kamine gesehen.

    Ich hoffe das die Menschen einsehen sich mal wieder Qualität zu kaufen. So wird auch die Deutsche Wirtsschaft angekurbelt.

    Und wir reden hier nicht von einem Vermögen, sondern von 20 euro mehr für ein Deutsches Produkt.

    Weiterhin möchte ich noch anmerken, das Sie nach einem viertel Jahr den Preis schon gespart haben, da Ihr Kamin 75% weniger verbraucht.

    Grüße aus Hamburg

    D.W.

  2. Ciceroam 1. November 2010 um 20:04

    Zum ersten Mal wurde ich heute mit einem Tischkamin “konfrontiert”. Bei KAISER`S wurde er für 12.00 Euro angeboten plus 1 Literv Bio-Ethanol für 2.99.
    Da mich das sofort angesprochen hat, hatte ich vor, mir gleich am Dienstag solch einen Kamin zu kaufen. Ich habe mich allerdings auch im Internet umgeschaut und erst nachdem ich ihre Produktbeschreibung gelesen hatte und auch den Kommentar zu den vielen TV Berichten, bin ich zu dem Schluss gekommen, mir einen Tischkamin bei Ihnen zu kaufen. Selbst wenn ich jetzt das über 4-fache vom KAISER`S Angeboit zahle ist mir Sicherheit, Zuverlässigkeit und vor allem eine ausgereifte Qualität diesen Mehrwert wert…………

    mit freundlichem Gruss aus Aachen
    Cicero

  3. fernandoam 13. Dezember 2010 um 23:30

    hallo Ich habe gerade mir ein berricht angeschaut in tv über solchen kaminen.
    ich bin der meinung das ein solchen kamine kein leben notwndigkeit ist, und wann mann nicht das nötiggeld hat für ein sicheres und guten produkt hatte soll mann es lassen.
    ich stimme zu das die billigen produkt nicht den wert sind, und das gessamten existenz kaput machen können wie bei den fall ein gesicht verbrenung.
    PS: ich benutzt nicht mal ein gas heizung nicht mal in notfal. in diese sinn fröhes fest ohne tischkaminen.
    grüß aus RP
    klaus

  4. Rolf Marquardtam 14. Dezember 2010 um 11:07

    Ich habe Gestern, Montag, 13.12.2010, bei Birgit Schrowange einen Bericht über diese Tischkamine geshen.
    Die dort von den Fachleuten der Feuerwehr durchgeführten Versuche haben mich nachdrücklich beeindruckt. Die vorgebrachten Argumente sind so stichhaltig, daß bei mir niemals solch ein Gerät in die Wohnung kommt, auch wenn die Fachleute von der Feuerwehr sehr gute Hinweise geliefert haben, die jeder beim Gebrauch – auch der billigen Kamine! – beachten sollte!!!!!
    Ein wirklich, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlickiet sicherer Tischkamin, kostet etwa 300,00 Euro!!!
    Ich folge den anderen Argumenten, hinsichtlich der “Unbedarftheit” und vielleicht auch einer gewissen “Gier” nach billigen Artikeln, insoweit, als daß dieses Verhalten “menschlich” ist.
    Gleichwohl rate ich jedem Käufer, einfach aufmerksamer zu sein, was er kauft und vor allen bei solchen Gegenständen, die mit offenem Feuer betrieben werden. – Da geht Sicherheit vor Vergnügen.
    Ich kann nur empfehlen, sich diesen Film noch einmal anzusehen, dann bekommt man ob der dort schwer verletzten Personen eine Gänsehaut und kauft sich nie wieder solchen Schrott!!!!

    Grüße Gronau

    R.M.

  5. adminam 14. Dezember 2010 um 16:18

    Guten Abend, den Bericht habe ich natürlich auch gesehen.
    Was einem natürlich keiner aus der Sensationslust von RTL sagt, ist das die gute Frau Ethanol in einen noch brennendes Feuer geschüttet hat.
    Egal wo ich dies mache, ob es ein Grill oder ein Tischkamin ist, der Ausgang ist der gleiche.
    Da kann leider auch der Kamin nichts dafür.
    Aber ein wichtiger Punkt ist die Standsicherheit, dieser lässt leider bei den meisten China-Kaminen zu wünschen übrig.
    Unsere Kamine wiegen 7Kg und dies im unteren Drittel.Dazu kommt das die Standgrundfläche der Höhe entspricht, das für eine optimale Standsicherheit sorgt.
    Unser Kamin kann nicht umfallen.

    Eine einfache Regel ist: Hat der Tischkamin nur einen einfachen Becker als “Brenner”, die Finger davon lassen.

  6. Herbertam 4. Februar 2011 um 11:30

    Ich kann mir schon vorstellen, dass auch Menschen mit geringerem Einkommen sich einmal etwas “Besonderes” kaufen wollen, etwas richtig schönes, das für eine angenehme Wohnatmosphäre sorgt etc. Ich glaube, an das Sicherheitsrisiko wird dabei oft gar nicht gedacht. Die Leute sehen die günstigen Produkte im Laden und kaufen, ohne sich vorher weiter darüber zu informieren. Ich fände es nur sinnvoll, wenn Billigware aus China etc. einen speziellen Aufdruck führen müsste, der die Leute darüber aufklärt, dass der jeweilige Gegenstand nicht den deutschen Sicherheitsstandards entspricht. Das wäre nur fair gegenüber den Kunden und Käufern.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben